Logo FC Roehlingen

FC Röhlingen 1948 e.V.

© FC Röhlingen
1948 e.V.

Die Web-Site wird unterhalten mit freundlicher Unterstützung von:


www.iberia-logistik.de


www.uhl-windkraft.de

Frauenfußball – Kreisliga Saison 2002/2003


Aktuelle Spielberichte von Simone Kraus

SG TV Neuler/FC Röhlingen - TV Steinheim 2:6

Saison mit Platz 5 beendet

(sk) Ein Punkt gegen den TV Steinheim hätte gereicht, damit die SG TV Neuler/FC Röhlingen den 4. Tabellenplatz in der Saison 2002/2003 erreicht, doch nach nur mäßiger Leistung wurde die Runde „nur" mit Platz 5 beendet. Da sich die Spielgemeinschaft viel mehr vorgenommen hat, ist dies wohl eher enttäuschend, auch wenn erneut Verletzungspech die Mannschaft zurückgeworfen hat.

Torschützen für Neuler: Carola Hadlik-Karasch, Eigentor"

DJK SG Schwabsberg/Buch – SG TV Neuler/FC Röhlingen 4:1

(sk) Zu siegessicher war sich die Spielgemeinschaft beim Lokalderby in Schwabsberg/Buch. Die Heimelf hatte bis zu diesem Zeitpunkt erst einen Sieg erringen können, deshalb ist diese Niederlage umso schmerzlicher.

In den ersten Minuten war die Abwehr von Neuler/Röhlingen völlig von der Rolle. Leichtfertige Abspielfehler führten bereits in der siebten Minute zum ersten Gegentreffer. Die Schwabsbergerinnen waren in allen Belangen überlegen, auch die ansonsten kämpferisch gute Leistung der SG war nicht vorhanden. Mit einem Doppelschlag in der 35. und 38. Minute fiel die Vorentscheidung zugunsten der DJK noch vor der Halbzeit.

Die zweite Hälfte verlief ganz anders als die erste. Die Gäste bewiesen wieder Kampfgeist und somit ergaben sich auch gute Möglichkeiten. In der 60. Minute verkürzte die SG durch ein Eigentor einer Schwabsbergerin nach Hereingabe von Eva Kohnle auf 3:1. Kurz darauf hatte die SG Pech, als ein Schuss von Simone Bieg nur die Latte streifte. Eine weitere gute Chance konnte Ines Nagel nach einem herrlichen Alleingang nicht zu einem Treffer nutzen. Ein Konter der Schwabsbergerinnen kurz vor Spielende führte zum 4:1-Endstand

SG TV Neuler/FC Röhlingen - SF Rosenberg 3:1

Schwaches Lokalderby

(sk) Die erste Hälfte des Derbys war nicht gerade von Höhepunkten übersäht. Die Neulermerinnen hatten zwar mehr vom Spiel und auch zwei gute Möglichkeiten, aber ansonsten gab es keine sehenswerten Szenen. Erst Carola Hadlik-Karasch konnte mit ihrem Treffer zur Führung in der 43. Minute die Langeweile bei den Fans vertreiben.
Die ersten zwanzig Minuten nach der Halbzeit waren die Sportfreunde Rosenberg die bessere Mannschaft. Und bereits nach fünfzehn Minuten konnten Sie zum 1:1 ausgleichen. Nach einem Foul der Rosenberger Torhüterin an Carola Hadlik-Karasch verwandelte Sandra Gold den fälligen Elfmeter zur erneuten Führung für die SG. Simone Bieg stellte in der 80. Minute den 3:1-Endstand her.

FC Dunstelkingen/Frickingen – SG TV Neuler/FC Röhlingen 0:2

Arbeitssieg beim Liganeuling

(sk) Den ersten Erfolg in der Rückrunde konnte die Spielgemeinschaft beim Liganeuling in Dunstelkingen bejubeln. Die erste Hälfte verlief eher ruhig. Dunstelkingen verteidigte und kämpfte und bei der SG fehlte die letzte Entschlossenheit, um zu einem Treffer zu gelangen.
Doch nach dem Pausentee lief es für die Gäste besser. Nach einem von Regina Vaas getretenen Freistoß vollendete die Neulermer Goalgetterin Carola Hadlik-Karasch zur 1:0-Führung. Kurz darauf war das Glück auf der Seite von Neuler/Röhlingen. Ein Getümmel im Fünfmeterraum konnte die Heimmannschaft nicht zum Ausgleich nutzen, wieder die an diesem Tag glänzend agierende Regina Vaas klärte noch vor der Linie. Kurz darauf die Entscheidung. Simone Bieg zog aus 16 Metern ab und erzielte den hochverdienten 2:0-Endstand.

FC Alfdorf – SG TV Neuler/FC Röhlingen 3:0

Niederlage zum Rückrundenstart

(sk) Wie schon im Hinspiel musste die SG die Punkte beim Gegner lassen, obwohl der FC Alfdorf nicht der erwartet schwere Konkurrent war.

In den ersten zwanzig Minuten hielten die Gäste noch gut dagegen, doch dann erzielten die Alfdorferinnen innerhalb von zehn Minuten zwei Tore, die durch Fehler und Inkonsequenz in der Abwehr entstanden. Die Gastgeberinnen bestimmten jetzt klar das Spiel, für Neuler/Röhlingen gab es in der gesamten ersten Hälfte nur eine Möglichkeit, doch die Hintermannschaft des FC stand gut und hatte die gegnerischen Stürmer jederzeit im Griff.

Nach dem Pausentee kam die Spielgemeinschaft besser ins Spiel und hatte auch einige Chancen, doch der Abschluss ließ zu wünschen übrig. In dieser Drangphase erhöhte Alfdorf auf 3:0 und somit war das Match gelaufen.

TSV Ruppertshofen - SG TV Neuler/FC Röhlingen 3:1

Torschützin: Simone Bieg

TV Steinheim - SG TV Neuler/FC Röhlingen 0:1

Riesenjubel nach Arbeitssieg

(sk) In einem ausgeglichenen Match hatte die SG das notwendige Quäntchen Glück und konnte anstatt des erhofften Zählers gleich drei mit nach Hause nehmen. In der ersten Halbzeit hatten die Gäste die besseren Möglichkeiten und in der 38. Minute schob Jenny Rettenmaier mit ihrem ersten Treffer für die SG zur Führung ein. Pech für die Spielgemeinschaft war, dass Nadine Christ wenige Minuten später nur die Latte traf. Nach dem Seitenwechsel kamen die Steinheimerinnen besser ins Spiel und hatten ebenfalls gute Chancen, die jedoch zu keinem Treffer führten.

Am Mittwoch, 13.11.2002 um 19:30 Uhr findet das erste Rückspiel der Saison beim TSV Ruppertshofen statt. In der Vorrunde reichte es nur zu einem mageren 0:0. Gegen diese Mannschaft sollten aber auf jeden Fall drei Punkte eingefahren werden, um den derzeitigen Aufwärtstrend fortführen zu können.
Vorschau: Sa., 23.11.2002, 17:00 Uhr SG TV Neuler/FC Röhlingen - Normannia Gmünd

SG TV Neuler/FC Röhlingen - DJK SG Schwabsberg/Buch 4:1

Erneut ein Sieg im Nachbarschaftsduell

(sk) Dieser Sieg im Lokalderby gegen die DJK SG Schwabsberg/Buch war für die Spielgemeinschaft sehr wichtig. Der Anschluss ans Tabellenmittelfeld wurde damit erreicht und lässt für die kommenden Spiele noch einiges erhoffen.
Die ersten Minuten dieses Spiels gehörten der SG. Bereits in der 8. Minute gingen die Gastgeberinnen durch Monika Heinisch in Führung. Doch vier Minuten später konnte Schwabsberg durch einen Sonntagsschuss von Gabi Fürst ausgleichen. Was danach folgte war nur noch Krampf. Schwabsberg spielte befreit auf, die Spielerinnen der SG ließen ihnen den Raum dazu und wehrten sich auch kaum. Vor allem kämpferisch waren die Gäste haushoch überlegen. Aber die Schwabsbergerinnen versäumten es, in dieser Phase des Spiels einen Treffer zu erzielen. Einen Freistoß konnte Melanie Schlichtherle im Neulermer Tor gekonnt parieren.
Völlig anders die zweite Hälfte. Die SG legte jetzt einen Zahn zu und durfte fünf Minuten nach Wiederanpfiff durch Nadine Christ ihr zweites Tor bejubeln. Wieder Nadine Christ erhöhte in der 70. Minute auf 3:1. Carola Hadlik-Karasch stellte zehn Minuten später den 4:1 Endstand her.
Am Samstag, den 09.11.2002 reist die SG TV Neuler/FC Röhlingen zum TV Steinheim. Diese Mannschaft ist sehr gut in diese Saison gestartet und steht derzeit auf dem dritten Tabellenplatz. Es wird also schwer werden, auch nur einen Zähler aus Steinheim mitzunehmen. Spielbeginn ist um 17:00 Uhr.

SF Rosenberg - SG TV Neuler/FC Röhlingen abgesagt

(sk) Da in Rosenberg vergangene Woche kein Schiedsrichter zum Spiel erschienen ist, konnte diese Partie nicht stattfinden. Am Samstag, den 02.11.2002 ist die DJK Schwabsberg/Buch zu Gast in Neuler. Dieses Lokalderby lässt in jedem Fall auf viel Spannung hoffen. Zwar ist die DJK Schwabsberg/Buch mit nur einem Zähler Tabellenletzter, aber auch die SG kann erst vier Punkte aufweisen. Um in der Tabelle endlich einen Schritt nach vorne zu machen, wäre ein Sieg gegen die DJK sehr wichtig. Spielbeginn ist um 17:00 Uhr.

SG TV Neuler/FC Röhlingen – FC Dunstelkingen/Frickingen 4:1

Endlich ein Sieg

(sk) Was lange währt wird endlich gut – so präsentiert sich die SG TV Neuler/FC Röhlingen derzeit. Nach der blamablen Niederlage in Kirchheim vergangene Woche konnten die Neulermerinnen endlich einmal überzeugen und die Möglichkeiten auch in Tore umwandeln.

Daniela Kolb eröffnete den Torreigen für die Spielgemeinschaft. Nachdem ihr in der Anfangsphase noch der Torerfolg durch einen Lattenknaller verwehrt wurde, brachte sie ihre Mannschaft in der 11. Minute in Führung. Carola Hadlik-Karasch erhöhte nach einer halben Stunde auf 2:0 und wiederum Daniela Kolb erzielte den 3:0 Pausenstand. Die SG war in der ersten Hälfte die klar dominierende Mannschaft.

In der 50. Minute konnte Dunstelkingen/Frickingen den Anschlusstreffer erzielen, doch weitere zwingende Möglichkeiten ergaben sich nicht. Ines Nagel stellte zehn Minuten vor Spielende den 4:1 Endstand her.

Am Samstag, den 26.10.2002 ist die SG bei den Sportfreunden Rosenberg zu Gast. Beim Lokalderby ist in diesem Jahr Rosenberg der Favorit, da sie sich derzeit im oberen Tabellendrittel befinden. Dennoch wird die SG alles daran setzen, wenigstens einen Zähler mit nach Hause zu nehmen. Spielbeginn ist um 17:00 Uhr.

Zugänge:

Petra Albrecht – Normannia Gmünd

Ulrike Pietryga – SV Wasseralfingen

Julia Schüll – eigene Jugend (TV Neuler)

Eva Konle – eigene Jugend (FC Röhlingen)

Katharina Wünsch – eigene Jugend (FC Röhlingen)

Abgänge:

keine

Spieleraufgebot:

Tor: Heidi Rembold, Melanie Schlichtherle

Abwehr: Christa Berg, Simone Bieg, Sandra Gold, Ottilia Haas, Birgit May, Bettina Röhberg, Julia Schüll, Martina Spaag, Alexandra Stock, Regina Vaas

Mittelfeld und Angriff: Petra Albrecht, Nadine Christ, Carola Hadlik-Karasch, Monika Heinisch, Daniela Kolb, Eva Konle, Simone Kraus, Ines Nagel, Jenny Rettenmaier, Stefanie Staiger, Birgit Wörner, Katharina Wünsch

Trainer:Siegfried Schulz

Co-Trainer: Jimmy Kolb

Spielleiterin: Carola Hadlik-Karasch

Meisterschaftstipp: SV Eintracht Kirchheim, FC Alfdorf

Saisonziel:

Vor der neuen Saison hat sich die SG einiges vorgenommen. Ziel war ursprünglich ein Platz zwischen eins und drei. Doch nachdem bereits vor Beginn des ersten Punktspiels sieben Stammspielerinnen verletzt ausfielen und einige noch längerfristig ausfallen werden, musste dieses Ziel schnell korrigiert werden. Ein guter Mittelfeldplatz wird somit mit dieser sehr jungen Mannschaft angestrebt.