Logo FC Roehlingen

FC Röhlingen 1948 e.V.

© FC Röhlingen
1948 e.V.

Die Web-Site wird unterhalten mit freundlicher Unterstützung von:


www.iberia-logistik.de


www.uhl-windkraft.de

RopeSkipping

Neue lizenzierte Trainerinnen in Rope Skipping

Seit 28.11.2015 hat der FC Röhlingen zwei neue lizenzierte Trainerinnen in Rope Skipping, Monika Tuscher und Daniela Adametz.

 

Gaumeisterschaften in Neckarhausen 22.11.2015

Bereits zum zweiten Mal fanden am 22.11.2015 die Rope Skipping Gaumeisterschaften des Turngaus Ostwürttemberg statt, Austragungsort war Neckarhausen. Aufgrund der Vielzahl an benötigter Kampfrichter tun sich hierbei immer mehrere Turngaue zusammen. Beim E3-Wettkampf kämpften insgesamt 7 Mädchen in den Altersklassen III und IV um den Titel. Allesamt vom FC Röhlingen. In der Altersklasse IV landete Jule Haas auf dem ersten Platz, in der Altersklasse III wurde Rebecca Rosanelli Gaumeisterin. Zudem konnten sich folgende Skipperinnen für die Württembergischen Meisterschaften qualifizieren: Rebecca Rosanelli, Ina Haas sowie Vanessa Klopfer.

1. Platz Altersklasse 4: Jule Haas
1. Platz und Gaumeister 2015 Altersklasse 3: Rebecca Rosanelli

hinten v.l.: Ina König, Rebecca Rosanelli, Ina Haas, Vanessa Klopfer, Hanna Hauber
vorne v.l.: Johanna Adametz, Jule Haas

 

Day of Jump in Niedernhall 06.11.2015

In den Herbstferien, am 06.11.2015, fand beim TSV Niedernhall ein „Day of Jump“ statt. Spitzensportler aus Zuffenhausen und Remshalden, die auf Bundesebene und auch International bereits sehr erfolgreich sind, trainierten an diesem Tag mit verschiedenen Vereinen zusammen. 6 Skipperinnen der Rope Skipping Wettkampfgruppe des FC Röhlingen haben an diesem Training teilgenommen. Trainingsziel war die Erarbeitung und Tipps für  Speeddisziplinen, Triple Under, Double Dutch und Freestyle. Unsere Mädels kamen erschöpft, jedoch voller neuer Eindrücke und Ideen hochmotiviert von diesem Training zurück. Wir möchten uns beim TSV Niedernhall, insbesondere bei Erika Funk, recht herzlich bedanken, die immer wieder solche Events plant und durchführt und uns hierzu einlädt. Auch in Zukunft werden wir solche Einladungen gerne annehmen.

 

 

Rope Skippers erreichen Platz 3 beim Nachwuchspokal in Dettingen 03.10.2015

 Am 03. Oktober 2015 fand in Dettingen/Ems der Nachwuchspokal Rope Skipping statt. Zum ersten Mal wurde auch ein Teamwettkampf mit folgenden Disziplinen angeboten: 4 x 30 sec Speed Relay (2 laufen Speed, 2 springen Double Under), 90 sec Double Dutch Wechsel (nach 3 Sprüngen im DD Springerwechsel), Compulsory (einfache Sprungfolge) als 4er synchron gesprungen. Ziel dieses Wettkampfes war es, die Nachwuchsspringer an den Teamwettkampf heranzuführen.
Vom FC-Röhlingen gingen folgende Mädels an den Start: Johanna Adametz, Jule Burger, Hanna Hauber und Jessica Rosanelli . Die Mädels erreichten mit ganz viel Spaß einen super 3. Platz.

 

Rope Skipping Team der St. Gertrudis beim Landesentscheid „Skipping Schools“  in Wendlingen 08.05.2015

Am 8. Mai 2015 veranstaltete der Landesfachausschuss Rope Skipping des Schwäbischen Turnerbundes mit dem Deutschen Turnerbund einen Rope Skipping Schulwettkampf, welcher die Vorstufe zu Jugend trainiert für Olympia darstellt. 18 Teams aus Baden-Württembergischen Schulen gingen an den Start. Unter Anderem ein Team der Schule St. Gertrudis. Es galt Speed-Disziplinen mit verschiedenen Seilarten zu absolvieren, sowie eine vorgegebene Sprungfolge möglichst synchron zu zeigen. Trotz großer Konkurrenz erkämpfte sich das Team der St. Gertrudis einen super 3. Platz.

Wettkampf-Team St. Gertrudis: (v.l. Jessica Rosanelli, Johanna Baumann, Ina König, Johanna Adametz, Vanessa Hauber, Jule Burger, Hanna Klopfer (nicht auf Foto)

 

Württembergische Einzel-Meisterschaften in Niedernhall 18.04.2015

Am 18. April stellten sich 5 Skipperinnen des FC Röhlingen, die sich für die Württembergischen Meisterschaften qualifizieren konnten, einer großen Herausforderung. Neben „Schwäbischen Rope Skipping Größen“ wie Julian Kilgus (Europarekordhalter im 30 sec und 3 min Speed), Nikolai Lorke und Sabrina Kunz wagten sie es, ihre Freestyles und ihr Können in den verschiedenen Speeddisziplinen unter Beweis zu stellen. Einen guten 6. Platz (von 12) in der Altersklasse IV erreichte Jule Haas.

hinten v.l.: Ina König, Rebecca Rosanelli, Ina Haas, Vanessa Klopfer, Hanna Hauber
vorne v.l.: Johanna Adametz, Jule Haas